San Diego, Kalifornien

Südlich gelegen sinken die Temperaturen in San Diego nur selten unter 15°C. Im Gegensatz zu LA ist San Diego relaxter und noch etwas lockerer. Fast jeder ist hier mit dem Surfbrett, Skateboard oder dem Fahrrad unterwegs. Nichtsdestotrotz gibt es auch hier ganz viel zu erleben und erkunden.

La Jolla Cove

Meiner Meinung nach das kleine Malibu von San Diego. Hier leben vorwiegend wohlhabende Menschen und alles ist schön gepflegt und poliert. Dieser Küstenort ist wohl einer der beliebtesten in San Diego, denn an einem schönen Tag tummeln sich hier Touristen sowie Einheimische.

IMG_1123

Pacific Beach & Ocean Beach

Hier kann man vom Strand aus super die Surfer beobachten, währenddem man in der Sonne badet. Die Strände sind weit und die kleinen Lokale und Strandhäuser lassen Urlaubsfeeling aufkommen. Die meisten jüngeren Leute halten sich hier oder Downtown auf. Mir persönlich gefällt es am Strand besser und Pacific Beach ist einer meiner liebsten Orte in San Diego.

Balboa Park

Fast 5km2 gross und eine Oase in der Stadt. Im Balboa Park findet man unzählige Pflanzen und architektonische Schätze. Wer seinen Garten vermisst oder einfach Lust hat im Grünen zu spazieren, der ist hier genau richtig.

IMG_1069

Hotel del Coronado

Vielleicht kennt nicht jeden Namen aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten es schon auf Fotos, Postkarten oder im Film Manche mögen’s heiss (mit Maryln Monroe) gesehen haben: das Hotel del Coronado. Coronado ist eine Halbinsel und durch eine Brücke mit San Diego verbunden. Es beherbergt den wohl weissesten Strand Kaliforniens. Das Hotel liegt direkt am Meer und ist mit seiner speziellen Bauart ein wahrer Hingucker.

IMG_3318

IMG_1099

Old Town

Die Altstadt von San Diego. Bunte Häuser und viel historischen Charm locken tausende Touristen an. Es gibt diverse Touren, die man machen kann oder man kann die Old Town auch auf eigene Faust erkunden. Kutschen und Demonstrationen der Geschichte findet man fast überall.

Cowles Mountain

Wer wie ich gerne wandern geht, dem empfehle ich den Cowles Mountain. Der Weg hinauf zum nicht ganz 500m hohen Hügel ist auch für Kinder und Hunde gut machbar. Es kommt nicht selten vor, dass man auch Leute von der Navi hoch und runter rennen sieht.

Los Peñasquitos Canyon Preserve

Ein weiterer bei Touristen etwas unbekannterer Wanderweg. Die Wege sind meist flach und somit auch mit dem Kinderwagen machbar. Es gibt einen Wasserfall, wo man die Füsse abkühlen und ein Picknick machen kann. Jedoch gibt es überall Schilder, die einem vor Schlangen warnen (mein grösster Alptraum!), ich bin aber zum Glück keinen begegnet.

IMG_6165

Point Loma

Wo eine Küste ist, ist meist auch ein Leuchtturm. Und wo ein Leuchtturm ist, bin meist auch ich. Juan Rodriguez Cabrillo war der erste Europäer, der die Westküste erreicht. Ihm wurde auch ein Monument gewidmet, welches in Point Loma steht. Ich liebe diesen Ort schon nur wegen seiner landschaftlichen Kulisse sehr.