Palm Springs, Kalifornien

Erst während meiner dritten Kalifornien Reise habe ich es nach Palm Springs geschafft. Palm Springs liegt in der Wüste, zwischen Windräder Wäldern und dem Joshua Tree Nationalpark, welchen ich wärmstens empfehlen kann. Wie der Name erahnen lässt, gibt es in Palm Springs tatsächlich auch viele Palmen. Man glaubt kaum, dass es mitten in der Wüste so einen schönen Ort gibt. Heutzutage ist er vor allem bekannt, wegen dem Coachella Valley Music Festival, welches im April stattfindet und währenddem hunderttausende Menschen eine Unterkunft in Palm Springs und Umgebung suchen. Behaltet dies also in Erinnerung, wen ihr einen Trip nach Palm Springs plant.

IMG_6506

Aktivitäten

Wie schon erwähnt, ist der Joshua Tree Nationalpark nebst Palm Springs ein wunderschöner Ort, wo man wandern, klettern und die ganz speziellen Bäume betrachten kann. Es gibt viele wunderschöne Nationalparks in den USA und wer sowieso noch plant andere zu besuchen, der sollte sich eine Jahreskarte für 80$ besorgen (beim Kauf muss der Reisepass vorgewiesen werden). Mit dieser Karte kommt man ohne Eintritt zu bezahlen in alle Nationalparks. Wer aber nur den Joshua Tree Nationalpark besucht, der kann beim Eingang auch einen 7-Tage Eintritt für 30$ kaufen. Das Geld ist er allemal wert.

IMG_8357

Etwa 2 Stunden von Palm Springs entfernt, ist auch der berühmt berüchtigte Salvation Mountain. Eine bunte Kunstinstallation mit der Botschaft «Gott liebt alle». Ein Ort, den man mit eigenen Augen gesehen haben muss.

Natürlich kann man in Palm Springs auch super

  • durch Downtown schlendern
  • den Moorton Botanical Garden besuchen
  • den Cabazon Dinosaur anschauen
  • Indian Canyons erkunden
  • Pioneer Town auschecken
  • Golf spielen
  • Shoppen
  • am Pool liegen
  • und die umliegenden Hotels auskundschaften.

IMG_8400

Hotels

Ace Hotel (ab 230$/Nacht)

Das Kulthotel schlechthin. The who’s who steigt da ab. Ein Boutique Hotel der Extraklasse mit Pool, fancy Badeprodukten, Spa und Restaurant.

The Saguaro (ab 150$/Nacht)

Nicht nur von aussen super kitschig und bunt, sondern auch von innen. Das Saguaro ist ein beliebtes Fotomotiv auf Instagram und hat so wie das Ace Hotel einen Pool und sogar zwei Restaurants.

The Sarguaro.png

Photo via

Triada Hotel (ab 110$/Nacht)

Es sieht aus wie ein riesiges Anwesend, ist aber ein Hotel. Der Pool ist etwas grösser als bei den anderen Hotels.

Avalon Hotel (ab 300$/Nacht)

Ein luxuriöses Resort, wo man auch Bungalows mieten kann. Das Resort besticht mit dem Wellnessbereich und den technischen Gadgets. Hier gibt es ebenfalls ein Restaurant im Hotel.

The Kimpton Rowan (ab 300$/Nacht)

Ein Hochhaus, welches vor allem mit seiner Dachterrasse auftrumpft. Das Design ist im Gegensatz zu den anderen Hotels in Palm Springs sehr modern. Der Pool ist auf dem Dach, wo man einen wunderschönen Ausblick geniessen kann.

IMG_6510

Vagabond Inn (ab 100$/Nacht)

Auf dieser Liste sicher eher ein Budget Hotel aber immer noch chic, mit Pool, Frühstück und bequemem Bett. Befindet sich direkt neben dem Moorton Botanical Garden.

 

Du verreist erst in ein paar Monaten oder möchtest diesen Beitrag gerne für später aufheben? Füge ihn ganz einfach deiner Pinterest Pinnwand hinzu und schau später nochmal vorbei!

Palm Springs Pinterest