Pacific Coast Highway, Kalifornien

Küsten sind irgendwie so mein Ding. Sie sind rau, ehrlich, unberechenbar und trotzdem irgendwie romantisch. Es stehen noch viele Orte auf meiner Wunschliste (die Küsten von Oregon, Maine, Holland, Irland, Südafrika u.v.m.) aber die Küste entlang von Kalifornien bin ich nun schon einige Male auf und ab gefahren und ich bin immer wieder begeistert. Der 900km-lange Pacific Coast Highway (PCH) führt von San Diego nach San Francisco. Mein Lieblingsabschnitt ist die Strecke zwischen Santa Barbara und San Francisco.

IMG_0238

McWay Falls

Der Wasserfall befindet sich im Julia Pfeiffer Burns State Park. Er fliesst von einem grossen Felsen direkt ins Meer. Am schönsten ist die Stimmung bei Sonnenuntergang.

Pfeiffer Beach

Nicht ganz so leicht zugänglich ist der Pfeiffer Beach, der auch Rainbow Beach genannt wird. Der Sand ist durch spezielle Mineralien, die bei Regen von den Felsen gewaschen werden, färbt sich der Sand leicht lila/violett.

IMG_0262

Bixby Creek Bridge

Die Brücke überquert man zwangsläufig, wenn man den PCH entlangfährt. Es war aber zu Beginn gar nicht so einfach die Brücke zu identifizieren und ich habe auch schon einige Fotos gesehen, die zwar mit Bixby Creek Bridge angeschrieben waren, jedoch gar nicht diese zeigten. Schaut euch deshalb das unten abgebildete Foto gut an, um zu vergleichen, ob ihr wirklich an der Bixby Creek Bridge angekommen seid 😉

IMG_0345

Garrapata State Park

Hier findet man schöne Wanderwege und einen Aufstieg, der spektakuläre Aussicht über den Pazifik bietet. Am 2 Meilen langen Strand findet man ab und an auch Nacktbader. Wer Seelöwen oder Wale beobachten möchte, der kann beim Soberanes Point sein Glück versuchen.

IMG_0430

Carmel-by-the-Sea

Ein kleiner Ort mit märchenhaften Häusern und einem tollen halbmond-förmigen Strand. Unzählige Bücher sind hier geschrieben worden und Kunstgalerien gibt es wie Sand am Meer.  Hier lohnt sich ein Stopp auf jeden Fall!

IMG_0236

Monterey

Auch dieser malerische Küstenort ist es wert zu erkunden. Wildtiere (vor allem Meeresbewohner) kann man auch hier wunderbar beobachten. Nach einem Spaziergang kann man sich in den Restaurants einen leckeren frischen Fisch bestellen.

IMG_0265

Alle diese Orte sind wunderschön und sehenswert, genau so wie der Pacific Coast Highway selbst. Bitte beachtet aber, dass es an der Küste oft sehr windig ist und Nebel nicht selten die schöne Sicht verdeckt. Ich rate euch deshalb den Wetterradar vorgängig anzuschauen.

IMG_0230