Houston, Texas // Roadtrip 2019

Obwohl ich zusammengerechnet schon fast 1.5 Jahre in den USA war, habe ich damals nie die Südstaaten besucht. Ich muss gestehen, dass ich darauf eigentlich bis anhin auch nie wirklich Lust dazu hatte und auch einige Vorurteile (Trumpwähler etc.) hatte. Nun habe ich es aber endlich gewagt und habe mir einen Monat lang Zeit genommen, um mit dem Auto von Texas nach New York zu fahren. Dieser Roadtrip war etwas ganz Besonderes, denn ich hatte 1. geplant ihn alleine zu machen (Spoiler: ich war nicht allein), 2. Übernachtungen in Hotels waren eher eine Seltenheit und 3. Waren wir zwar nirgends richtig lange aber wir haben so viele tolle Dinge erleben dürfen, dass wir eine – für mich – sehr authentische Erfahrung hatten.

IMG_6624

Gestartet hat alles mit einem Flug von LA nach Houston, Texas. Am Flughafen habe ich mir ein Auto gemietet und bin dann direkt zum Hostel (HI Morty Rich) gefahren, welches ich für zwei Nächte gebucht habe. Auf dem Hinweg habe ich auch bereits die erste Erfahrung mit texanischen Autofahrern gemacht, die sind nämlich im Gegensatz zu den Kaliforniern eher gestresst, drängeln und ziemlich schnell unterwegs. Natürlich ist es falsch, alle in einen Topf zu werfen, man kennt das ja auch vom eigenen Land. Es gibt auch Drängler in der Schweiz 😉

Das Hostel war wirklich cool. Ein grosses imposantes Haus mit Pool im Jugendstil. Gleich in der Nähe gibt es ein tolles Poké Restaurant und einen Supermarkt.

IMG_6618

Am zweiten Tag habe ich mich dann früh auf den Weg zum Houston Space Center gemacht. Das Ticket habe ich mir spontan am Vorabend online bestellt. Ich war bereits vor einigen Jahren, beim Familienurlaub, in Florida beim Kennedy Space Center in Cape Canaveral. Es fasziniert mich immer wieder, dass es möglich ist Menschen ins All zu schicken. Ein sehr hilfreicher Tipp beim Besuch des Houston Space Center ist, sich gleich morgen zu Beginn für die Tour mit dem Trolley anzustellen. Ich musste nur 5 Minuten warten, wo andere später stundenlang anstanden. Die Tour war das Highlight für mich.

Slide1Slide2

Von Houston bin ich dann am nächsten Morgen weiter nach New Orleans gefahren. Dazu aber mehr im nächsten Beitrag!

 

Du verreist erst in ein paar Monaten oder möchtest diesen Beitrag gerne für später aufheben? Füge ihn ganz einfach deiner Pinterest Pinnwand hinzu und schau später nochmal vorbei!

Texas

Wenn du keinen Beitrag verpassen möchtest, dann klicke einfach rechts auf den «Follow» Knopf! Ich würde mich freuen!